Aufstellung - Supervision in Essen

Supervision in Essen

Klarheit und Sicherheit im Beruf gewinnen.

Als Systemische Supervisorin (SG) unterstütze und begleite ich Menschen bei ihrer Arbeit. Supervsion in Essen biete ich für Teams, Fach- und Führungskräfte an, in meinem Arbeitsraum im ZukunftsZentrumZollverein in Essen-Katernberg. Darüber hinaus arbeite ich im gesamten Ruhrgebiet und Umgebung bei meinen Kund*innen vor Ort.

Mögliche Ziele von Supervision

Bewährtes erhalten.

In der Supervision werden Arbeitsprozesse und Handlungsweisen reflektiert, um die eigene Professionalität, das Wohlbefinden oder die Handlungssicherheit zu verbessern. Dazu gehört es auch, sich der eigenen Stärken bewusst zu sein und zu bewahren, was gut und erfolgreich ist.

Neue Wege gehen.

Mit dem Wissen um die eigenen Fähigkeiten und Stärken können Veränderungsprozesse gut gestaltet werden. Denn in der Supervision geht es oft um Anliegen, die darauf zielen, die eigene Arbeit, die Zusammenarbeit und Kommunikation, die Arbeitsläufe zu verändern und besser zu gestalten.

Schätze heben.

In der eigenen Vielfalt ungenutzte Potenziale entdecken und eigene, passende Ideen und Lösungen entwickeln. Darum geht es in der systemisch lösungsorientierten Supervision. Die beteiligten Personen schöpfen aus ihrem Wissen und ihren Erfahrungen. Es geht immer um ihre Interessen und die jeweils individuellen Fragestellungen.

Lösungen finden

Das Sprechen über Probleme und ihre Wirkungen entlastet. Probleme zu analysieren kann für die Zukunft helfen “Fehler” der Vergangenheit zu vermeiden. Doch neue Ideen und Möglichkeiten für Veränderungen entstehen, wenn der Blick auf die eigenen Ziele gerichtet wird sowie auf mögliche Lösungen und Wege diese umzusetzen.

Fachkraft in der Einzelsupervision

Einzelsupervision

Zur Einzelsupervision kommen Menschen zu mir, um persönliche Themen in besonderer Vertrautheit zu besprechen. Dabei geht es immer um das, was meinen Klient*innen besonders am Herzen liegt. Die Inhalte und Ziele können also ganz unterschiedlich sein:

  • in schwierigen Arbeitssituationen neue Ideen entwickeln,
  • Konflikte klären,
  • Führunskompetenzen weiter entwickeln,
  • Klarheit gewinnen über die eigene Rolle, Handlungsmöglichkeiten und die eigene Verantwortlichkeit,
  • größere Handlungssicherheit erlangen,
  • die eigenen Perspektiven klären.
Team in der Supervisionssitzung

Supervision für Teams

In der Teamsupervision kann es um verschiedene Inhalte gehen, je nach dem was dem Team wichtig ist, zum Beispiel:

  • Reflexion der Arbeitsabläufe und der Organisationsstrukturen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit
  • Fallsupervision, dabei stehen die Arbeit und die Beziehungen der Fachkräfte mit ihren Klient*innen im Mittelpunkt.

Immer geht es darum die Arbeitsbedingungen mit ihren Strukturen, Abläufen und Wirkungen auf die eigene Arbeit und Personen zu verstehen und alternative Möglichkeiten zu erarbeiten. Jedes Teammitglied entscheidet für sich selbst, welche persönlichen Themen eingebracht werden.

Menschen in einer Gruppensupervision

Supervisionsgruppen in Essen und Velbert

Supervision in Gruppen biete ich in Essen und Velbert an für Fach- und Führungskräfte, die ihre beruflichen Anliegen nicht innerhalb ihrer Organisation in Form von Teamsupervision bearbeiten können oder wollen. Gearbeitet wird wie in der Einzelsupervision an den jeweils persönlichen Themen. Die Gruppenmitglieder beteiligen sich dabei als Reflecting Team und bereichern die Supervision mit ihren Eindrücken und Ideen. Alle Teilnehmenden verpflichten sich zu absoluter Vertraulichkeit.

Honorar

Zu Beginn führe ich in der Regel ein erstes Gespräch zum Kennenlernen und gegenseitigen Informationsaustausch. Danach entscheiden beide Seiten, ob eine Zusammenarbeit gewünscht wird. Das Erstgespräch ist für Sie kostenfrei.

Mein Honorar setzt sich zusammen aus einem Stundensatz und Fahrtkosten. Innerhalb von Essen berechne ich keine Fahrtkosten. Meinen aktuellen Stundensatz  können Sie bei mir erfragen. Menschen mit geringen Einkommen gewähre ich Rabatt. Bitte sprechen Sie mich an.

Ethische Grundlagen

Ich bin zertifizierte Systemische Supervisorin (SG) und Mitglied der Systemischen Gesellschaft. Die ethischen Richtlinien der SG gehören zur Grundlage meiner Arbeit.

…Grundlage systemischer Arbeitsansätze bildet ein systemisches Menschenbild, das durch Respekt vor der Autonomie des Individuums und Wertschätzung gegenüber einzelnen Personen und Systemen geprägt ist… “

Seite 1 der Ethikrichtlinien der Systemischen Gesellschaft.

Menü